Terminvorschau

Workshop "Tiefes Blech"

Samstag, 28.09.2019,10.00 Uhr - 17.00 Uhr, Kath. Pfarrsaal Prien

 

 Bei dem eintägigen Workshop mit Professor Andreas Hofmeir sind Spieler jeden Niveaus willkommen. Gemeinsam widmen wir uns den wichtigsten Fragen, die für Anfänger und angehende Profis gleich sind: 

  Wie atme ich richtig?
Wie erzeuge ich einen richtig schönen Ton?
Wie kann ich meinen Tonumfang verbessern?
Wie kann ich lauter, leiser spielen?

Diese und eure ganz persönlichen Fragen werden wir beantworten – sofortiges Erfolgserlebnis garantiert!

Kosten: 85,00 Euro incl. Verpflegung

Anmeldung und Rückfragen: info@chiemgau-orchester.de

Herbstkonzert

 

Samstag, den 16. November 2019, 19.30 Uhr

König Ludwig Saal, Prien

 

Robert Schumann:  Konzert für 4 Hörner und Orchester F-Dur, op 86

Antonin Dvořák: Sinfonie Nr.9 e-Moll op.95, "Aus der neuen Welt

 

 

Solisten:

 

Nikolaus Dengg studierte am Tiroler Landeskonservatorium Instrumental- und Gesangspädagogik (IGP) und Konzertfach Horn mit Schwerpunktfach Blasorchesterleitung. Beides schloss er jeweils mit Auszeichnung ab. Weitere Studien führten ihn ans Mozarteum Salzburg zu Prof. Hansjörg Angerer.  Er besuchte Meisterkurse bei Erich Penzel, Wolfgang Gaag, Stefan Dohr, Hermann Jeurissen, Peter Damm, Radovan Vlatkovic, Hermann Baumann, Jonathan Williams und Ab Koster und erhielt  Privatunterricht bei  Prof. Johannes Hinterholzer.
Von 1999 bis 2003 war er Mitglied im Orchester der Tiroler Festspiele. Seine vielseitigen Tätigkeiten als Solist, Orchester- und Kammermusiker führten ihn mit zahlreichen Ensembles zusammen: Tiroler Symphonieorchester Innsbruck, Haydn Orchester Bozen-Trient, Bad Reichenhaller Philharmonie, Sinfonietta Vorarlberg, Musiktheater Vorarlberg, recreation-Graz (Styriarte), Windkraft Tirol (Klangspuren Schwaz) Tiroler Kammerorchester InnStrumenti.
Er ist festes Mitglied der Philharmonie Salzburg und Mitwirkender der Opernproduktionen am Tiroler Landestheater.                                       Nikolaus Dengg spielt mit Leidenschaft  Naturhorn  (klassisch und barock) und ist daher auch bei Orchestern mit historischen Instrumenten wie den Barocksolisten München ein begehrter Gastmusiker. Seit 2002 ist er Hornlehrer im Tiroler Musikschulwerk und gefragter Dozent bei verschiedenen Sommerkursen.

 

Sophia Keiler, aufgewachsen im Zillertal in Tirol, begann nach der Matura am Musikgymnasium in Innsbruck und Unterricht bei Marco Treyer ihr Bachelor Studium Horn bei Prof. Christian Lampert an der Musikhochschule Stuttgart, welches sie im Oktober 2019 mit Auszeichnung abschloss.

Zahlreiche Auftritte in diversen Orchestern und Kammermusik-ensembles prägten bereits ihren musikalischen Lebensweg. So wirkt sie unter anderem im Philharmonischen Orchester Freiburg, Symphonieorchester Vorarlberg, Recreation Graz, Sinfonietta Vorarlberg, European Union Youth Orchestra und dem Jeunesse Orchester Wien mit. Mehrfach erzielte Sophia Keiler beim Bundeswettbewerb Prima la Musica erste Preise und Sonderpreise. Derzeit studiert  Sophia Keiler BA- Gesang an der Musikhochschule Freiburg bei Prof. Katharina Kutsch.

 

 

Marco Baumann wurde 1987 in Innsbruck geboren. Mit 10 Jahren erhielt er seinen ersten Hornunterricht bei Klaus Dengg. 2001 wechselte er an das Musikgymnasium nach Innsbruck, wo er 2006 erfolgreich seine Matura ablegte. 

Während der Zeit am Musikgymnasium war Marco als Vorbereitungsstudent am Tiroler Landeskonservatorium bei Mag. Marco Treyer inskribiert.

Nach einem Jahr Präsenzdienst bei der Gardemusik Wien studierte Marco Baumann an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz Instrumental- und Gesangspädagogik (IGP) und Konzertfach Horn bei Prof. Johannes Hinterholzer, Robert Schnepps und Univ. Prof. Raimund Zell und schloss beide Bachelor- und Masterstudien 2016 erfolgreich ab. 

Seit seiner Studienzeit spielt Marco Konzerte und Theatervorstellungen in professionellen Symphonie- und Opernorchestern wie dem Bruckner Orchester Linz, Radio Symphonieorchester Wien, Tiroler Symphonie Orchester Innsbruck, sowie dem Mozarteumorchester Salzburg. In den Spielzeiten 2012-2016 erhielt Marco Baumann einen Zeitvertrag im Brucknerorchester Linz. 

Zu seinen weiteren musikalischen Tätigkeiten zählen u.a. Konzerte und CD Aufnahmen mit den Ensembles Pro Brass, Lentia Brass, Brass Connection Tirol, Die Österreichischen Bläsersolisten uvm. 

Marco ist begeisternder Hornlehrer und unterrichtete von 2009-2017 an der Landesmusikschule Oberösterreich. Zurzeit ist er am Musikum Salzburg und am Tiroler Musikschulwerk beschäftigt."

 

  

Viktor Praxmarer, geboren 1988 in Innsbruck, erhielt sechs Jahre lang Hornunterricht an der Landesmusikschule Ötztal bei Albert Schwarzmann, bevor er 2003 als Jungstudent an die Universität Mozarteum Salzburg zu Prof. Hansjörg Angerer wechselte.

Von 2009 bis 2012 studierte er an der Hochschule für Musik und Theater in München bei Prof. Johannes Hinterholzer.

Nach Akademiestellen bei den Nürnberger Philharmonikern und den Bamberger Symphonikern war er als stellvertretender Solo-Hornist bei den Augsburger Philharmonikern engagiert. In der Spielzeit 2017/2018 war Viktor Praxmarer als Solohornist (Zeitvertrag) im Tiroler Sinfonieorchester Innsbruck tätig.

 

  

Kartenvorverkauf 

Ticketbüro Prien: Tel. 08051 965660

Kinder bis 14 Jahre frei, Jugendliche und Studenten 16,00 Euro

Erwachsene 21,00 Euro

gefördert durch: